FAQ der Ranking-Booster

Frequently Asked Questions oder besser bekannt unter der Abkürzung FAQ sind ein echter Mehrwert auf einer Website. Wer bisher auf seiner Nischenseite darauf verzichtet hat, sollte darüber nachdenken, wie man eine FAQ-Seite ins eigene Angebot einbinden kann. Seit Google im Mai 2019 FAQ Pages in die Suchergebnisse integriert hat, ist eine solche Liste von Fragen und Antworten nicht nur eine gute Erweiterung des Contents, sondern kann sich zu einem richtigen Boosting bei den Rankings verwandeln.

Die Vorteile von FAQ liegen auf der Hand. Der Content ist dir eigentlich bereits bekannt. Wer wirklich Ahnung von der Thematik seiner Nischenseite hat, kennt auch die Bedürfnisse der Leser und somit auch seine Fragen, sowie die entsprechenden Antworten. Jeder Nischenseitenbetreiber kann wohl innerhalb kurzer Zeit 5 bis 10 Fragen zusammentragen. Für den Start muss es auch nicht der allumfassende Fragenkatalog sein. Dieser kann im Laufe der Zeit erweitert werden.

Ich habe mal 7 Tipps für dich zusammengestellt um aufzuzeigen, wie du an Content kommst und auf was du bei der Erstellung von FAQ schauen solltest.

1. Content finden

Wie bereits angetönt wird jeder von uns für seine Nischenseite einige Fragen und Antworten aus dem Handgelenk schütteln können. Eine Contentanalyse im Netz kann aber trotzdem nicht schaden. Ich nutze dafür als ersten Schritt die Daten von Amazon und lese bei den Produkten die Kundenfragen und -antworten durch. So bekomme ich einen super Überblick über die Anliegen der Kunden und kann diese dann in Content für meine FAQ umwandeln. Eine weitere Möglichkeit Fragen zu finden sind die W-Fragen Tools. Da kann ich wrel.de, w-fragen-tool.com und hypersuggest.com empfehlen. Bei Hypersuggest werden jedoch nur zehn Ergebnisse angezeigt. Für mehr Daten müsste man die Pro-Version kaufen.

2. Aktualisiere den FAQ Content

Wie beim restlichen Content einer Website, ist es auch bei den FAQ sinnvoll, diese von Zeit zu Zeit einer Überprüfung und Erweiterung zu unterziehen. Am besten nimmt man FAQ-Seiten in die Contentplanung auf und überprüft den Inhalt alle drei Monate. Ab und zu fügt man eine Frage hinzu und zeigt Google damit, dass der Content nicht statisch ist und die Seite stetig aktualisiert wird.

3. Integriere den Nutzer

Biete dem Besucher die Möglichkeit dich zu kontaktieren, falls er keine Antwort auf seine Frage findet. Dazu baust du zum Beispiel unterhalb der FAQ ein Kontaktformular ein. So profitiert nicht nur der Nutzer von einem persönlichen Support, sondern du bekommst auch kostenlose Contentideen.

4. Gestalte die Antworten für die Kunden

Gestalte die FAQ-Seite für deine Kunden und nicht für die direkte Optimierung der Verkaufszahlen. Verzichte daher auf viel Werbung oder Produkteeinblendungen. Setze eher mal einen dezenten Link innerhalb einer Antwort. Versuche auch die Antworten möglichst informativ und trotzdem kurz zu halten. Ist eine längere Beschreibung zur Klärung der Frage notwendig, so kannst du dir überlegen einen gesonderten How-To-Beitrag oder Leitfaden zu erstellen. Diesen stellst du dann auch als PDF-Version zur Verfügung. Vergiss dabei nicht deinen Seitennamen im PDF zu vermerken.

5. Bleib relevant

Veröffentliche nicht einfach irgendwelche nutzlosen Fragen und Antworten nur damit du Content auf deiner Seite hast. Ein FAQ-Bereich ist ein Spiegel deiner Kompetenz. Du kannst sicher sein, dass ein Besucher abspringt sobald er irgendwelchen Nonsens in den FAQ lesen wird. Konzentriere dich besonders in diesem Bereich auf Qualität. Versetze dich dabei in den Nutzer und versuche auch die Fragen aus seiner Sicht und nicht aus der Position des Profis zu stellen. Auch dies ist ein wichtiger Aspekt für die Suchmaschinenoptimierung.

6. Gliedere die Ansicht der FAQ

Versuche relevantere und häufig vorkommende Fragen oben in der Liste zu platzieren. Sobald die Liste mehr als zehn Fragen hat, werden die meisten Leser sie nicht mehr bis ans Ende durcharbeiten. Für große FAQ-Seiten empfehle ich eine Kategorisierung. Optimal ist natürlich auch, wenn man den Content durchsuchen kann.

Verwende am besten ein Plugin, bei welchem zu Beginn nur die Fragen sichtbar sind und die Antworten aufgeklappt werden können. So wird eine bessere Übersichtlichkeit gewährleistet.

7. Nutze das FAQPage-Schema

Um sicherzustellen, dass man überhaupt die Möglichkeit hat von Google in den Suchergebnissen mit den FAQPage-Schema Rich Snippets berücksichtigt zu werden, muss man den Content als strukturierte Daten auf der Website vorliegen haben. Dies kann man mit einem der unterschiedlichen Generatoren wie zum Beispiel dem von Technicalseo.com machen oder man verwendet dazu eines der vielen Plugins. Ich habe die beiden Plugins Ultimate Addons for Gutenberg und WP FAQ Schema Markup getestet. Beide Varianten funktionieren einwandfrei.

Ob das Schema auf der Website auch richtig angezeigt wird, überprüft man übrigens mit einem Testtool von Google. Für den Test gibt man entweder die URL der Page oder den Code ein. Nach kurzer Zeit bekommt man das Ergebnis und sieht ob die FAQ für die Rich-Suchergebnisse valide sind.

Zum Schluss noch einen Kommentar zu einer oft diskutierten Frage und berechtigten Überlegung. Wenn Google den Content bereits in den Suchergebnissen anzeigt, kommt der Nutzer dann überhaupt noch auf die Seite? Er hat seine Antwort ja bereits bekommen. Die Antwort ist ja. Es gab mehrere Tests über die im Netz berichtet und diskutiert wurde. Grundsätzlich war die Erkenntnis immer die gleiche. Mit eingeblendeten FAQ Rich Snippets, steigt die CTR und der Webseiteninhaber profitiert. Der Nutzer geht trotz den bereits gesehenen Informationen auf die Zielseite.

Somit ist es eine absolute Win-Win-Win Situation. Google liefert bessere Suchergebnisse, der Nutzer hat die gesuchten Informationen schneller und der Seitenbetreiber bekommt mehr Besucher auf seine Website.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf − 11 =